MotorradABENTEUER

Das Reportage-Magazin

Fahrbericht | BMW R 1250 GS

BMW R 1250 GS

Bestseller verfeinert

BMW perfektioniert das Vorzeigemodell der Marke: Die neue R 1250 GS bekommt einen neuen Motor mit mehr Hubraum und variabler Einlasssteuerung.  Das lässt die Bayerin auf 136 PS und 143 Nm Drehmoment erstarken.

Wahre Schönheit kommt von innen, wusste die Werbung schon vor ein paar Jahren. Übertragen auf die neue BMW R 1250 GS bedeutet das: Das Neue offenbart sich nicht beim unbedarften Betrachten, die Modifikationen greifen tiefer und spielen sich im Verborgenen ab. Das macht die Erläuterungen nicht gerade einfacher, aber umso interessanter. Denn die bayerische Entwicklungsabteilung hat sich intensiv mit dem markenprägenden Antrieb befasst: Der zweizylindrige Boxermotor wuchs über mehr Hub und eine größere Bohrung von 1170 auf 1254 Kubik und bekam komplett überarbeitete Zylinderköpfe.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe MotorradABENTEUER 06/2018.

BMW R 1250 GS