MotorradABENTEUER

Das Reportage-Magazin

Fahrbericht | KTM 1090 Adventure R

KTM 1090 Adventure R

Offroad-Gene

Die 1090er ist zwar die kleine Schwester aus der Ktm Zweizylinder-­Adventure-Serie, aber die Reiseenduro kam uns ganz schön erwachsen vor, auch wenn sie offroad durchaus einen gewissen Spieltrieb entwickelt. Text: Robert Pairan, Fotos: Detlef »Dets« Trippler

Ein bisschen eigene Größe schadet nicht, um die Ktm 1090 Adventure R kennenzulernen. Das fängt schon im Stand an: Mit meinen 1,79 cm Körpergröße komme ich im Stand soeben mit beiden Fußspitzen auf den Boden, unser Fotograf Dets, der noch ein paar Zentimeter weniger misst, weigert sich, überhaupt auf die Ktm zu steigen. Dafür ist die Sitzposition schon von Hause aus eher bequem statt sportlich zu bezeichnen, wie man es von den Wettbewerbs-Enduros bei  Ktm gewohnt ist. Wenngleich die Polsterung straff abgestimmt ist, aber dafür wohlgeformt, so dass sich der Hintern auch nach der ersten fünfstündigen Fahrt nicht schmerzhaft meldet.

Den gesamten Artikel gibt es in der Ausgabe MotorradABENTEUER 05/2018.

KTM 1090 Adventure R