MotorradABENTEUER

Das Reportage-Magazin

FERNWEH | Deutschland

Grenzerfahrung

Es ist ziemlich genau 25 Jahre her, dass Deutschland eine innere Grenze hatte. Eine komplette Teilung zwischen Ost und West, mit einem richtigen Zaun, Wachtürmen und dem Befehl, auf Grenzflüchtige zu schießen. Was ist davon übrig geblieben? Auf der Suche haben wir ein paar Stollenabdrücke hinterlassen. Text und Fotos von Robert Pairan.

Wir passieren das Ortsschild und mit sofor­tiger Wirkung endet das Kopfsteinpflaster und geht in einen unbefestigten Sandweg über. Enduro-Paradies? Offroad-Idyll? – Nur eine »ganz normale« Straße in Mecklenburg, wie wir sie auf unserer Tour immer wieder vorfinden werden! Gerade einmal 60 Kilometer östlich von Hamburg scheint in einigen Bereichen die Zeit stehen geblieben zu sein.

Eine innerdeutsche Endurotour auf legalen Wegen? Dort, wo sich vor genau 25 Jahren eine innerdeutsche Grenze geöffnet hat, waren wir unterwegs: Auf den Fährten der Postkutschen und immer in Sichtweite der ehemaligen Wachtürme. Vorbei an 750 Jahre alten Kirchenruinen und neu geschaffenen Hafenanlagen, über alte Pisten und neue Straßen, vorbei an verbotenen Militärgeländen und gastfreundlichen Menschen. [...]

Den gesamten Artikel finden Sie in der Ausgabe MotorradABENTEUER 06/2014.